GESCHICHTSVEREIN DILLENBURG e.V.
Dillenburg um 1840

V E R A N S T A L T U N G E N

Unsere Veransteltungen werden in der Lokalpresse, sowie in unserem Schaukasten (Standort Hapag LLoyd, Hauptstraße 75, 35683 Dillenburg) bekannt gegeben. Der Eintritt zu den Vorträgen ist in der Regel frei - bitte beachten Sie dazu unsere Vorankündigungen.

Veranstaltungen 2016

15. bis 18. September 2016

Mehrtagesfahrt nach Wittenberg und Umgebung

Für die europäische Geschichte ist die von Martin Luther ausgelöste Reformation von prägender Bedeutung. Von daher erhält das kommende Jahr 2017, in dem sich das Datum des "Thesenanschlags" zum 500. Male wiederholt, seinen besonderen Akzent. Da auch die Entwicklung unserer Region (Grafschaft Nassau-Dillenburg) sehr stark durch den konfessionellen Umbruch geprägt wurde, reifte im Vorstand der Beschluss, uns mit Ihnen als Mitglieder und Freunde des Geschichtsvereins Dillenburg die Hintergründe dieser Ereignisse näher anzuschauen. Das Reieziel war auch schnell gefunden, denn: Wo könnten wir zu den Ursprüngen Anschaulicheres erleben als im Herzen der Reformation, nämlich in Wittenberg und Umgebung.

 

Die Reiseleitung liegt in den Händen von Werner Schäfer-Mohr. An der Organisation maßgeblich beteiligt ist Lony Helfert. Sie nimmt auch die Anmeldungen entgegen.

 

Der geplante Verlauf der Reise

 

Donnerstag,15. September

 

8.00 Uhr Abfahrt von Dillenburg ( Deutsche Bank)

Fahrt mit modernem Reisebus nach Kemberg

(Dübener Heide ). Hier sind wir im Hotel-Lubast  untergebracht. Nach dem Zimmerbezug orientieren wir uns in der wunderschönen Umgebung.

 

 

 Bild: Heidehotel Lubast


                                                                      Freitag,16.September 

   Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir nach

    Wittenberg  (ca. 13 Kilometer ).Hier schauen wir uns

    diese wunderbare Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten,

    voarn die Schlosskirche, in Ruhe an.Die Stadtführung

    erfolgt durch unser Vorstandsmitglied Werner Schäfer- 

    Mohr, der Wittenberg aufgrund seiner früheren

    beruflichen Tätigkeit bestens kennt. Ruhephasen und

    eine Gelegenheit zum "Kaffeetrinken" sind eingeplant.

    Das Abendessen kann in Wittenberg oder alternativ im

    Hotel  stattfinden.

 Bild: Wikipedia 


Samstag,17. September

........

   Bild: Wikipedia

 

Wiederum  nach einem guten Frühstück fahren wir nach Oranienbaum.Dort werden wir durch das restaurierte Schloss geführt. Anschließend besichtigen wir das Militärhistorische Museum "Bunkeranlage-Kossa". Hier informieren wir uns zum Thema Junge deutsche Geschichte. Nach einer Imbiss- oder Kaffepause fahren wir zu einer riesigen Freilicht-Eventanlage  "Ferropolis" (ehemals Braunkohletagebau ). Das  Abendessen nehmen wir gemeinsam im Hotel ein. 


 

Sonntag, 18. September

 

 

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und fahren nach Dessau. Während einer   Stadtrundfahrt hören wir vieles zur Stadtgeschichte, dem Bauhaus und den Meister-Häuser. Sollte die Zeit noch ausreichen, dann bietet sich eine Besichtigung im Schloss Mosigkau an.

 

Wir planen die Rückkehr nach Dillenburg gegen 19 Uhr.

                                                                         Bild: Wikipedia

 

 

 

Die Reise kostet 320 € für das Einzelzimmer (nur begrenzte Zahl verfügbar) und 280 €/Person im Doppelzimmer. In diesem Betrag sind die Übernachtungen, die Busfahrt sowie eventuelle Eintritte/Führungskosten eingeschlossen.

 

 

www.geschichtsverein-dillenburg.de