GESCHICHTSVEREIN DILLENBURG e.V.
Dillenburg um 1840

Publikationen

Unser Verein gibt jedes Jahr das Mitteilungsheft "Dillenburger Blätter" heraus.

Neben den Berichten von den Vereinsaktivitäten befinden sich darin auch fundierte, meist bebilderte Beiträge zur Ortsgeschichte - die überwiegend eine nassauisch-oranische Geschichte ist - sowie Anekdoten und Gedichte. Bisher erschienen sind 40 Ausgaben, oft mit mehr als 100 Seiten.

Die Vereinsmitglieder erhalten das Mitteilungsheft kostenlos.

Andere Interessenten wenden sich bitte an:

Bilgerdruck
Hüttenplatz 7
35683 Dillenburg


Die neue Ausgabe der Dillenburger Blätter, Heft 41, ist soeben erschienen.

       

Die verschiedenen Autoren befassen sich mit diesen Themen:

- Madame Paule Rassat (Orange), Nachruf

- Reformierte Kirchengemeinde Orange feiert die Vereinigung der portestant. Kirchen in Frankreich

- Urlaub in der Provence

- Fähnlein Obertor erinnert sich und feiert: 20 Jahre nach dem großartigen Stadtfest von 1994

- Die Hohe Mauer in Dillenburg

- Die gräfliche, fürstliche Grablege in der Stadtkirche

- Wilhelm von Oranien in englisch-oran. Flugschriften

- Dillenburg, Nassau und die Niederlande - Dauerhafte historische Bande trotz Trennung im 19.             Jahrhundert

- Dillenburger Lesebuch: Thomas Schmidt lädt zum Schmunzeln und Nachdenken ein                             (Buchbesprechung)


Das Heft ist erhältlich in der Buchhandlung Rübezahl, Hüttenplatz 14 in Dillenburg
Preis: 10,00 Euro

www.geschichtsverein-dillenburg.de